Veranstaltungen

Hier finden sie Informationen über Veranstaltungen welche wir durchführen, bzw. auf welchen sie uns hautnah erleben können. 
Im unteren Bereich dieser Seite finden sie Impressionen ausgewählter Veranstaltungen.

Termine für 2022

  • 17.09.2022 | 14:00 - 18:00Uhr | Tag der offenen Tür anlässlich des 150. Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Plauen Stadtmitte. Sie erwarten interessante Vorführung, die Technik unserer Wehr aus nächster Nähe, Führungen durch die Wache und viele tolle Mitmach-Aktionen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kranzniederlegung am 16.07.2022

Auf dem Weg zum hölzernen Kreuz auf dem Friedhof I. in Plauen

Fahnen- und Kranzträger an der Spitze. Oberbürgermeister und Gäste der Fraktionen dahinter.

Direkt dahinter Wehrleiter Rocci Pelz (l.) und Veranstaltungsmoderator Gerold Kny (r.). Ihnen folgen Kameraden der FF Plauen Stadtmitte und der Berufsfeuerwehr.

Gerold Kny begrüßte alle Anwesenden und leitete die Zeremonie ein.

Mit dem Befehl "Ehrenkommando Achtung" wurde die Niederlegung des Kranzes initiiert.

Zuerst legten Kameraden der FF Stadtmitte ihren Kranz ab und erwiesen den Verstorben einen Moment der Ehre.

Wehrleiter Rocci Pelz richtete die Bänder und salutierte den verstorbenen Kameradinnen und Kameraden.

Anschließend legten Oberbürgermeister Steffen Zenner und CDU Fraktionsmitglied Jörg Schmidt einen Kranz im Namen der Stadt Plauen ab.

Stadtratsmitglied  Bernd Stubenrauch (SPD) erwies den Verstorbenen ebenfalls die Ehre.

Nachdem die Kränze abgelegt wurden erinnerte Pfarrer Vödisch in seiner Rede an die Wichtigkeit der Nächstenliebe und rief zum gemeinsamen Gebet auf.

Abschluss der Zeremonie

Gefahrgutübung 26.10.19 Schöpsdrehe

Am 26.10.2019 um 8:50Uhr wurden die Dekontaminationseinheit unserer Wehr, sowie weitere Spezialeinheiten aus dem Vogtlandkreis, zur Einsatzübung an die Plauener Schöpsdrehe alarmiert.

Angenommen wurde der Austritt einer unbekannten, gefährlichen Flüssigkeit. 

Als erste Maßnahmen wurden ein Gefahrenbereich bestimmt, die vorhandenen Kräfte nach ihrem Aufgabenbereich verteilt und großräumig abgesperrt. Im Bild sind 2 Kameraden der Kauschwitzer Feuerwehr bei Absperrarbeiten zu sehen. Sie waren als Erstes an den Einsatzort alarmiert worden.

Bereits während der Absperrmaßnahmen bereiteten sich Kräfte der Dekon Einheit auf ihren Einsatz vor. Im Bild sind 2 Gruppenführer bei der Vorbereitung der Dokumentation zu sehen.

Damit sich die Einsatzkräfte bei den Reinigungsarbeiten der vorgegangenen Kräfte nicht selbst kontaminieren, müssen sich auch diese mit entsprechenden Schutzanzügen ausrüsten.

Der Ort der Reinigung wurde in einen sogenannten Schwarz/Weiß - Bereich unterteilt. Auf der Grenze der Bereiche wurde ein Ein-Mann-Duschzelt aufgestellt, in welchem die Grobreinigung erfolgte. Im Bild sieht man den Weiß-Bereich sowie das Duschzelt.

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, meldete sich der Dekon Bereich fertig und die Einsatzkräfte des Erkundungszuges konnten vorgehen. Im Bild sieht man die Ankunft des 1. Trupps, ausgerüstet mit einem Chemikalienschutzanzug . Die Vorbehandlung beginnt.

Im nächsten Schritt wird die Einsatzkraft im Duschzelt gründlich gereinigt. Währenddessen werden alle dokumentationsrelevanten Daten von Einsatzkräften des Dekon erfasst.

Nach verlassen des Duschzeltes wird die Einsatzkraft von den Einsatzkräften des Dekon-Bereichs entkleidet. Hier ist darauf zu achten, dass kein Gefahrstoff von aussen an den Körper gelangen kann. Die kontaminierten Anzüge und Gerätschaften werden sicher verpackt, gekennzeichnet und danach an spezielle Entsorgungsunternehmen übergeben.

Nachdem alle eingesetzten Kräfte den Dekon-Bereich passiert haben, wird dieser wieder abgebaut und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

01.09.2019 - Patientengerechte Rettung - 825 Jahre StrASSBERG

Anfahrt unseres Löschgruppenfahrzeugs

Absicherung des Unfallortes. Bereitstellung aller notwendigen Geräte. Lageerkundung durch den Gruppenführer. 

Durchführung der Rettung unter Vornahme der Rettungsgeräte (Schere, Spreizer, Rettungszylinder)

Schaffung einer großen Öffnung (Muschelöffnung) zum sicheren Retten des Patienten aus dem Fahrzeug.

Auch reichlich Frauenpower war an diesem Tag vertreten. Sie standen unseren Herren in nichts nach. Respekt!

Abschlussbesprechung und Manöverkritik. Alles ist sehr gut verlaufen.